Home | Suchen | Sitemap Sponsor:

 

Zur übergeordneten Seite

Ananas
Apfel / Äpfel
Aprikosen
Auberginen
Avocado
Bananen
Birnen
Blumenkohl
Bohnen
Broccoli
Champignons
Chicoree
Erbsen
Erdbeeren
Fenchel
Gurken
Himbeeren
Johannisbeeren
Kartoffeln
Kirschen
Kiwis
Kohlrabi
Kopfsalat
Mais
Mangold
Melone
Mohrrüben
Mungosprossen
Orangen
Paprika
Pfirsiche
Pflaumen
Porree
Rhabarber
Rosenkohl
Rote Bete
Rotkohl
Schwarzwurzeln
Sellerie
Spargel
Spinat
Steckrüben
Tomaten
Weißkohl
Wirsing
Zitronen
Zucchini
Zwiebeln
Suchen
Impressum

Druckerfreundliche Seite
Zu Favoriten hinzufügen

Impressum

Broccoli

Broccoli
 
Im 18. Jahrhundert nannte man Broccoli hierzulande noch "Bröckelkohl", und Bröckelkohl war genauso beliebt wie heute. Broccoli sind Blütenknospen und Stiele einer Kohlpflanze, die geschmacklich etwas an Blumenkohl erinnern. Man kann nicht nur die Röschen verzehren, sondern auch die Stiele. Dickere Stiele werden zuvor geschält.

Broccoli sollte frisch und knackig gekauft werden und keinesfalls welk sein. Seine Farbe sollte Dunkelgrün sein. Wenn die Röschen bläulich oder gelblich aussehen, stehen sie kurz vor der Blüte (und schmecken schlechter).

Gegenüber Blumenkohl schmeckt Broccoli etwas würziger und enthält mehr Vitamine und Mineralstoffe. Broccoli hat nur 33 Kalorien je 100 g.

 

Drucken | Seitenanfang | Vorherige Seite

© 2006 Peter Debik und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Weitere wichtige Suchbegriffe für dieses Web:
Obst, Gemüse, Verarbeitung (Gemüse-Verarbeitung, Gemüse Tipps), Küche, Haushalt, Kochen, Essen, Nahrungsmittel, Saison für Lebensmittel

Weitere Themenwebs: Pizza Rezept, time-o-rama.com - Deine Stadt gestern,  Wertpapiere Fonds Vermögen und herzpalast.de kostenlose Kontaktanzeigen