Home | Suchen | Sitemap Sponsor:

 

Zur übergeordneten Seite

Ananas
Apfel / Äpfel
Aprikosen
Auberginen
Avocado
Bananen
Birnen
Blumenkohl
Bohnen
Broccoli
Champignons
Chicoree
Erbsen
Erdbeeren
Fenchel
Gurken
Himbeeren
Johannisbeeren
Kartoffeln
Kirschen
Kiwis
Kohlrabi
Kopfsalat
Mais
Mangold
Melone
Mohrrüben
Mungosprossen
Orangen
Paprika
Pfirsiche
Pflaumen
Porree
Rhabarber
Rosenkohl
Rote Bete
Rotkohl
Schwarzwurzeln
Sellerie
Spargel
Spinat
Steckrüben
Tomaten
Weißkohl
Wirsing
Zitronen
Zucchini
Zwiebeln
Suchen
Impressum

Druckerfreundliche Seite
Zu Favoriten hinzufügen

Impressum

Gurken
Gurken

Salatgurken stammen ursprünglich von den feuchtwarmen Südhängen des Himalaya. Sie fühlen sich daher im Gewächshaus so wohl wie auch in geeigneten Freiland-Lagen. Im Gewächshaus werden in unseren Breiten fast nur Salatgurken gezüchtet. Die Gewürzgurken und Schmorgurken hingegen wachsen meistens im Freiland.

Schon im alten Rom schätze man Gurken als Hautpflegemittel: Man badete in Gurkenmilch. Zu Recht, denn im Gurkensaft ist ein Stoff enthalten, der die Durchblutung der Haut fördert. Die alten Mediziner rieten aber auch zum Verzehr von Gurken, da sie gut für die Verdauung sind.

Das unsere Gurken alle ähnlich aussehen, ist EU Normen zu verdanken. Aber auch insgesamt wurde hier gezüchtet, was das Zeug hält. Viele Bitterstoffe sind mittlerweile aus Gurken verschwunden - sehr zum Ärger vieler Gurkenfans, denn dadurch verlieren Gurken an Würze. Am besten, man weicht auf die Freiland-Gurken aus, die wesentlich würziger sind als ihre Treibhaus-Verwandten, muss dann allerdings die Schale entfernen, da sie zu fest ist, um gegessen zu werden.

Unbeschädigte und frische Gurken können Sie einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie auf die Frische der Gurken schon beim Kauf achten. Die Enden der Gurken sollten nicht runzlig sein, und die Gurke selbst sollte sich nicht leicht biegen lassen. Salatgurken müssen eine dunkelgrüne Schale haben, Schmorgurken können etwas gelblich sein.

Gurken bestehen zu 95 Prozent aus Wasser und haben gerade mal 10 Kalorien auf 100 g.

 

Drucken | Seitenanfang | Vorherige Seite

© 2006 Peter Debik und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Weitere wichtige Suchbegriffe für dieses Web:
Obst, Gemüse, Verarbeitung (Gemüse-Verarbeitung, Gemüse Tipps), Küche, Haushalt, Kochen, Essen, Nahrungsmittel, Saison für Lebensmittel

Weitere Themenwebs: Pizza Rezept, time-o-rama.com - Deine Stadt gestern,  Wertpapiere Fonds Vermögen und herzpalast.de kostenlose Kontaktanzeigen