Home | Suchen | Sitemap Sponsor:

 

Zur übergeordneten Seite

Ananas
Apfel / Äpfel
Aprikosen
Auberginen
Avocado
Bananen
Birnen
Blumenkohl
Bohnen
Broccoli
Champignons
Chicoree
Erbsen
Erdbeeren
Fenchel
Gurken
Himbeeren
Johannisbeeren
Kartoffeln
Kirschen
Kiwis
Kohlrabi
Kopfsalat
Mais
Mangold
Melone
Mohrrüben
Mungosprossen
Orangen
Paprika
Pfirsiche
Pflaumen
Porree
Rhabarber
Rosenkohl
Rote Bete
Rotkohl
Schwarzwurzeln
Sellerie
Spargel
Spinat
Steckrüben
Tomaten
Weißkohl
Wirsing
Zitronen
Zucchini
Zwiebeln
Suchen
Impressum

Druckerfreundliche Seite
Zu Favoriten hinzufügen

Impressum

Porree
Porree

Porree ist eine Pflanze, die vermutlich aus Perlzwiebeln gezüchtet wurde - nicht von modernen Biologen sondern schon in Assyrien. Im alten Ägypten wurde Porree als Nahrung für Sklaven beim Pyramidenbau geschätzt, und der römische Kaiser Nero glaubte daran, dass Porree seine Stimme verschönern könnte und legte einmal monatlich einen "Porree-Tag" ein. Denn was wenige wissen: Nero wollte nicht nur Kaiser, sondern eigentlich Sänger werden.

Porree ist ein Liliengewächs, bei dem die Zwiebel praktisch nicht vorhanden ist. Statt dessen bilden die ehemaligen Zwiebelhäute einen bis zu 60 cm langen Stengel. Vor dem Verkauf werden jedoch die äußersten, dunkelgrünen Blatt Enden dieses Stengels entfernt, da sie ohnehin nicht zu gebrauchen sind. Verarbeitet werden in der Küche nur die hellen oder hellgrünen Teile, die etwas dunkleren Blätter allenfalls in Saucen.

Porree gibt es zweimal jährlich frisch. Im Sommer sind die Stengel schlank, im Winter eher gedrungen und dick. Sommerporree ist etwas milder und zarter, Winterporree hat einen herberen und intensiveren Geschmack. Wenn Sie den Geschmack etwas milder machen wollen, können Sie Porree blanchieren oder kurz in Butter dünsten.

In jedem Fall sollten Sie beim Einkauf darauf achten, dass Porree unbeschädigt ist, da er ansonsten schnell fault. Porree kann gelagert werden, jedoch müssen vorher sämtliche überflüssigen Grünteile entfernt werden.

Wie gesund ist Porree?

Porree enthält ca. 20 mg Vitamin C je 100 g und Vitamin B. Außerdem liefert er die Mineralstoffe Eisen und Kalium. Er hat nur 38 Kalorien je 100 g.

 

Drucken | Seitenanfang | Vorherige Seite

© 2006 Peter Debik und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Weitere wichtige Suchbegriffe für dieses Web:
Obst, Gemüse, Verarbeitung (Gemüse-Verarbeitung, Gemüse Tipps), Küche, Haushalt, Kochen, Essen, Nahrungsmittel, Saison für Lebensmittel

Weitere Themenwebs: Pizza Rezept, time-o-rama.com - Deine Stadt gestern,  Wertpapiere Fonds Vermögen und herzpalast.de kostenlose Kontaktanzeigen