Home | Suchen | Sitemap Sponsor:

 

Zur übergeordneten Seite

Ananas
Apfel / Äpfel
Aprikosen
Auberginen
Avocado
Bananen
Birnen
Blumenkohl
Bohnen
Broccoli
Champignons
Chicoree
Erbsen
Erdbeeren
Fenchel
Gurken
Himbeeren
Johannisbeeren
Kartoffeln
Kirschen
Kiwis
Kohlrabi
Kopfsalat
Mais
Mangold
Melone
Mohrrüben
Mungosprossen
Orangen
Paprika
Pfirsiche
Pflaumen
Porree
Rhabarber
Rosenkohl
Rote Bete
Rotkohl
Schwarzwurzeln
Sellerie
Spargel
Spinat
Steckrüben
Tomaten
Weißkohl
Wirsing
Zitronen
Zucchini
Zwiebeln
Suchen
Impressum

Druckerfreundliche Seite
Zu Favoriten hinzufügen

Impressum

Tomaten
Tomaten

Wie viele andere Gemüse und Früchte stammen auch die Tomaten aus der Neuen Welt und wurden von den Spaniern nach Europa importiert. Man nannte Tomaten damals "Paradiesäpfel" (und in Österreich heißen sie auch heute noch "Paradeiser"), glaubte aber, dass sie giftig seien, da sie zu den Nachtschattengewächsen zählen. Vor etwa 100 Jahren erst avancierten Tomaten zum Lebensmittel. 

Mit sieben Kilo Pro-Kopf-Verbrauch sind Tomaten in Deutschland ein beliebtes Gemüse. Richtig gut aromatisch schmecken jedoch nur die reifen, die viel Sonne abbekommen haben. In der Zeit, in der die Tomate noch an der Pflanze hängt, entwickelt sie Vitamin C, Aroma und Zucker. Der Handel pflückt jedoch Tomaten frühzeitig, wenn sie noch grün-gelblich sind, da Tomaten sehr empfindliche Früchte sind. Zwar reifen diese Tomaten dann noch nach und machen in den Regalen der Supermärkte einen roten Eindruck, aber der Geschmack ist häufig wässrig.

Gute Tomaten kann man nicht an der Form erkennen. Tomaten, die einheitlich schön rund sind, enthalten häufig viel Fruchtsaft aber wenig Fruchtfleisch. Die "biologisch" unregelmäßig geformten Fleischtomaten liefern mehr Fruchtfleisch. Weiche Tomaten sind tendenziell leckerer als schnittfeste, denn die schnittfesten sind meistens nicht reif.

Erstaunlich ist, dass Dosentomaten und Tomatenpüree häufig ein fruchtigeres und besseres Tomatenaroma haben als frische Tomaten. Denn für die Dosentomaten und den Püree werden in südlichen Ländern Früchte verarbeitet, die mehr Sonne abbekommen haben als die Gewächshaustomaten aus nördlichen Regionen.

Wie gesund sind Tomaten?

Tomaten haben nur 19 Kalorien auf 100 g, enthalten viele Mineralstoffe (z.B. Kalium, Phosphor und Eisen) aber auch viel Vitamin A und C.

 

Drucken | Seitenanfang | Vorherige Seite

© 2006 Peter Debik und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Weitere wichtige Suchbegriffe für dieses Web:
Obst, Gemüse, Verarbeitung (Gemüse-Verarbeitung, Gemüse Tipps), Küche, Haushalt, Kochen, Essen, Nahrungsmittel, Saison für Lebensmittel

Weitere Themenwebs: Pizza Rezept, time-o-rama.com - Deine Stadt gestern,  Wertpapiere Fonds Vermögen und herzpalast.de kostenlose Kontaktanzeigen